Hoffman, Olga

Olga Hoffman, London, Großbritannien

Lonely Dinner

Überspitzte und theatralische Emotionen wie aus alten Filmen, dem Surrealismus, Träumen, Märchen und dem täglichen Leben sind die Inspiration für Olga Hoffmans Fotografie.

Jedes Bild wird vor dem Shooting sorgfältig durchdacht, dann wird das Set gebaut. Die Fotografin versucht, einen bestimmten Moment, eine Stimmung, einen Gesichtsausdruck der fotografierten Person einzufangen.
Um diesen Effekt zu erzielen, wird das Modell manchmal mit kaltem Wasser bespritzt, erschreckt oder einfach überrascht. In anderen Situationen lädt der Fotograf das Modell zum Essen ein und fotografiert es langsam, während es isst.
Das Wichtigste für Olga Hoffman ist es, ein unwirkliches Bild in einer sehr realen Umgebung zu schaffen. Es ist, als würden wir in unsere Kindheit zurückkehren, als die kleinen Dinge uns Angst machten und die Welt um uns herum seltsam und voller Magie zu sein schien.

Share