Glickman, Andrew Z.

Andrew Z. Glickman, Bethesda MD, USA

Among Strangers Underground: Commuters on the Washington, D.C. Metro

Ich bin ein Pendler. Ich fahre jeden Arbeitstag von zu Hause zu einem Büro in der Innenstadt von Washington, D.C., und wieder zurück. Dieser kleine Teil meines Tages ist ein gemeinsames Erlebnis mit zahlreichen Menschen, die mir fast alle völlig fremd sind, obwohl sich viele von uns fast täglich sehen.  Wir reisen zusammen, oft auf engstem Raum, aber wir werden höchstwahrscheinlich nie etwas anderes übereinander wissen.Die Personen und Gruppen, die Gegenstand dieses Portfolios sind, sind meine Mitreisenden in der U-Bahn.

In dieser Arbeit habe ich mich ihnen als Fahrgast genähert, der zufällig Fotograf ist, und nicht als Fotograf, der als Fahrgast eingesetzt wird.  Während ich mich besonders zu Zweideutigkeit und Humor in gewöhnlichen Momenten hingezogen fühle, geht es in dieser Arbeit allgemeiner darum, wie sich U-Bahn-Pendler in der Gesellschaft von Fremden verhalten.  Ich habe mich auf das Verhalten der Fahrgäste konzentriert - einschließlich Gesten, Körperhaltung und Nähe zu den Mitfahrern - um zu versuchen, visuell zu beschreiben, wie es ist, einander in diesen gemeinsamen Räumen zu begleiten.

Meine Absicht ist es, unsere gemeinsame Menschlichkeit fotografisch darzustellen und gleichzeitig meinen Respekt für meine Mitreisenden zum Ausdruck zu bringen.  Ich habe diese Bilder nicht inszeniert oder manipuliert.  Ebenso wenig habe ich nach ausgefallenen Verhaltensweisen oder nach dem Bizarren Ausschau gehalten.  Was hier gezeigt wird, sind ganz einfach meine alltäglichen Beobachtungen.

Share