Garipuy, Chrystel

Chrystel Garipuy, New York, USA

L’Elisir d’Amore

Ich präsentiere Ihnen meine neueste Fotoserie mit dem Titel "L'Elisir d'Amore", die inszenierte Porträts von Freunden zeigt, die 2003 und 2004 während zweier Atelieraufenthalte an der School of Visual Arts in New York City aufgenommen wurden.

Mit diesem Projekt wollte ich eine Galerie unheimlicher und melancholischer Porträts einiger meiner Freunde schaffen, indem ich Inszenierung und Stilisierung mit einem subtilen Hauch von Zärtlichkeit kombinierte. Die harte, dramatische und gleichmäßige Beleuchtung zielt darauf ab, den Blick für einfache Linien, Falten und Kurven zu schärfen und ihre Einzigartigkeit in den Vordergrund zu rücken, wenn sie beleuchtet werden. Durch die Verwendung minimalistischer Hintergründe mit unheimlichen, imaginären Qualitäten wollte ich meinen Freunden eine surreale, überlebensgroße Anmutung verleihen und gleichzeitig ihre Menschlichkeit durch Ausdrücke des Schmerzes, der Überraschung und der Nachdenklichkeit zeigen. Diese Serie wurde bereits 2003 in Europa gezeigt, in der Frankfurter Rundschau vorgestellt und im Februar/März 2005 in Brooklyn bei WARP Design ausgestellt.

Chrystel Garipuy, Juni 2005

Share