Atelier des deutschen Fotokünstlers Thomas Kellner

Thomas Kellners Fotokunst verändert den Bildgegenstand und stellt das, was wir sehen in Frage. Diese kontinuierliche Neuerfindung seiner selbst und die der formalen Methode führt immer wieder zu neuen Deutungsoptionen.

Eine Auswahl aus Thomas Kellners Werk zeigt analoge Kompositionen aus dem Zeitraum von 1997 bis 2021. Ausgehend von der Idee des Kubismus nach Delaunay, überträgt er die internationale Strömung des Dekonstruktivismus von der Architektur in die Fotografie, indem er Bauwerke fotografiert, sie zersplittert und anschließend in ein heterogenes Formenkonglomerat zusammenfügt. Und doch sind seine berühmten Montagen aus Kontaktbögen nur eine Art seiner vielseitigen Werke, mit denen er unsere Perspektive verändert und Kunst mit dem Denken verknüpft. Prof. Irina Chmyreva von der Akademie in Moskau definierte seine Kunst als „visuell analytische Synthese“.

Seine zahlreichen Lochkameraprojekte, darunter auch Porträts, zeigen, dass sich ein Bild nicht planen lässt. Jedes Portrait ist einzigartig und offenbart seinem Betrachter eine neue Seite der Fotografie. Die dokumentarische Fotokunst hingegen ist nicht nur Spiegel einer sich wandelnden Kultur und Gesellschaft, sondern auch Zeugnis einer sich weiterentwickelnden, künstlerischen Fotografie. Kellners Architekturfotografie eröffnet den Blick auf die Polarität eines Gebäudes. Die Be- und Verurteilung der sich abzeichnenden Veränderungen des Motivs ist ebenso dualistisch wie das architektonische Gebilde selbst. 

Ganz egal ob Collage, Typologie oder Installation, seine Werke spielen mit unserer Wahrnehmung: Sie zeigen uns nur Teile und dann doch wieder das Ganze. Sie eröffnen immer neue Blickwinkel. 

Thomas Kellner wurde 1966 in Bonn geboren. Er studierte Kunst, Soziologie, Politik und Wirtschaft an der Universität Siegen. 1996 erhielt er den Kodak Nachwuchs-Förderpreis, der ihn zu einem Leben als Künstler ermutigte. Seit dieser Zeit lebt Kellner als Künstler und Kurator fotografischer Ausstellungsprojekte in Siegen. 2003 wurde er in die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) berufen.

Thomas Kellner hat seine Arbeiten seit 2002 in Einzelausstellungen in Deutschland, Australien, Russland, China, Frankreich, Polen, Dänemark, Brasilien und in den USA gezeigt und war an zahlreichen Gruppenausstellungen und Publikationen beteiligt. Seine Arbeiten sind in bedeutenden privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten.

Einzelausstellungen (Auswahl)

2019Spectrum Sotos, Zaragoza, Spanien
Centro Andaluz de la Fotografía, Almería, Spanien
American Museum, Bath, Vereinigtes Königreich
2018Gao Xiaohua Museum, Chengdu, Volksrepublik China
Conny Dietzschold Gallery, Sydney, Australien
2017Reykjavik Museum of Photography, Reykjavik, Island
The Fox Talbot Museum, Lacock, Vereinigtes Königreich
2016in focus Galerie, Köln, Deutschland
Artgalerie, Siegen, Deutschland
2015Ballarat International Photobiennale, Ballarat, Australien
2014photovisa, Krasnodar, Russische Föderation
Pingyao International Photography Festival, Pingyao, Volksrepublik China
Galerie Vrais Reves, Lyon, Frankreich
Galeria Sztuki, Zakopane, Polen
2013Metenkow House Museum of Photography, Yekaterinburg, Russische Föderation
2012Lishui Museum of Photography, Lishui, Volksrepublik China
2010Deutsches Glasmalereimuseum, Linnich, Deutschland
ECCO,  Brasília, Brasilien
2009Galerie Poller, Frankfurt, Deutschland
2008The Boston Athenaeum, Boston, USA
Schneider Gallery, Chicago, USA
John Cleary Gallery, Houston, USA
2006Stephen Cohen Gallery, Los Angeles, USA
Cohen Amador Gallery, New York, USA
2005Galleri Image, Aarhus, Dänemark
Galeria Athos Bulcao, Brasilia, Brasilien
2004Neuer Kunstverein Gießen, Deutschland
2003Rosenberg & Kaufmann Fine Art, New York, USA
2002Griffin Museum of Photography, Winchester, USA

Preise

2016

Award of Excellence, The 2nd International Industrial Photography Festival, Shenyang, Tiexi, Volksrepublik China
Critical Maß Top 50, Portland, Oregon, USA

2009Award of Excellence, Pingyao International Photography Festival, Pingyao, Volksrepublik China
4. Kunstpreis des Kreises Düren, Deutschland
1996Kodak-Nachwuchs-Förderpreis, Stuttgart, Deutschland

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2019Doações, Museo Nacional da República, Brasília, Brasilien
2018Remembering Landscape, The National Museum of Contemporary Art, Bucharest, Rumänien
Analog Schwarzweiss, Fotografie in Westdeutschland 1945 bis 2000 aus der Sammlung Schupmann, Kunsthalle Erfurt, Erfurt, Deutschland
Landschaft, die sich erinnert, Museum für Gegenwartskunst, Siegen, Deutschland
A Survey of Color Photography from its Prehistory to the Present Day, Marshall Fine Art Center, Haverford PA, USA
2017Poetics of Light: Pinhole Photography, The National Science and Media Museum, Bradford, Vereingtes Königreich
The Unusual Westlake, China Academy of Art Museum, Hangzhou, Volksrepublik China
2016There was a whole collection made: Photography from Lester and Betty Guttman, SMART Museum, Chicago, IL, USA
Ao amor do público I - Doações da ArtRio (2012-2015) e MinC/Funarte, Museu de Arte do Rio, Rio de Janeiro, Brasilien
Die Große 2016, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Deutschland
2015gifts from Nancy and Tom O’Neil, The Baltimore Museum of Art, Baltimore, USA
Timeframes, Conny Dietzschold Gallery, Sydney, Australien
The Aleppo International Photography Festival 2015, Aleppo, Syrien
2014The Mechanical Corps. On the trails of Jules Verne, Künstlerhaus Bethanien, Berlin, Deutschland
Poetics of Light, New Mexico Museum of History, Santa Fe New Mexico, USA
2013The Pierce Collection, The Honolulu Museum of Art, Hawaii, USA
After Photoshop: Manipulated Photography in the Digital Age, The Museum of Fine Arts Houston, Houston, USA
The Fogel Collection: A Collection Within a Collection, Marshall Fine Arts Center Atrium Gallery , Haverford College, Haverford, Philadelphia, USA
2011Fotografías - Coleção Joaquim Paiva, Museu de Arte Moderna, Rio de Janeiro, Brazilien
Unburied Treasures, SF Camerawork, San Francisco, CA, USA
2010Blind Field: Photography and Place, Silverlens Gallery, Manila, Philippinen
Madrid Oh Cielos!, Círculo de Bellas Artes, Madrid, Spanien
2009170 Jahre Fotografie, Kamera- und Fotomuseum Leipzig, Deutschland
2008A mind at play, The Art Institute of Chicago, USA
2007Tower - Idea, Identity, Icon , Hearst Tower, New York, USA
Thought Provoking - Sense Provoking, Noorderlicht Gallery, Groningen, Niederlande
2006Recent Aquisitions,The Dayton Art Institute, Dayton, USA
2005New to View, Recent Aquisitions in Photography, Worcester Art Museum, Worcester, MA, USA
scatti eoropeei“, Fondazione Carige, Genua, Italien
2004 monument recall, SF Camerawork, San Francisco, USA
Pieced Together: Photomontages from the Collection, The Art Institute of Chicago, USA
Ars & Archittetura 1900-2000, Palazzo Ducale, Genua, Italien
2003Narrascape, The New Art Gallery Walsall, Vereinigtes Königreich
2002Vues d’architecture, Musée de Grenoble, Frankreich

Öffentliche Sammlungen (Auswahl)

Fox Talbot Museum, Lacock Abbey, Vereinigtes Königreich.
George Eastman House, Rochester, USA.
Haverford Collection, Haverford, Philadelphia, USA.
Library of Congress, Washington, District of Columbia, USA.
Museum of Fine Arts, Houston, Texas, USA.
Museu de Arte Moderna, Rio de Janeiro, Brasilien.
New Mexico Museum of History, Santa Fe, New Mexico, USA.
North Dakota Museum of Art, Grand Forks, USA.
The Art Institute of Chicago, Illinois, USA.
The Baltimore Museum of Art, Baltimore, Maryland, USA.
The Boston Athenaeum, Boston, USA.
The Dayton Art Institute, Dayton, Ohio, USA.
The Hood Museum, Hanover, New Hampshire, USA.

Mitgliedschaften

Mitglied der VG Bild-Kunst, Bonn

Trage Dich in den Newsletter ein! Du kannst regelmäßige Informationen zur Fotokunst vom Atelier des deutschen Fotokünstlers Thomas Kellner erhalten.

Share