WerkverzeichnisWerkgruppen

Brasília – 50 years of a modern utopia

"Es ist nicht möglich, sie als Fotografie zu klassifizieren, noch sie davon abzugrenzen." Corrêa do Lago, André

Brasílias 50. Geburtstag

2005 - 2009

 

Vielen Dank an Karla Osorrio und ihr Arte 21 Team, die mich seit nun bereits 6 Jahren bei meiner Arbeit unterstützen. Nun sind wir in der Lage, den wichtigsten Teil meiner Arbeit zu Brasília's 50. Geburtstag zu präsentieren.

 

Die Ausstellung des international renommierten Siegener Fotokünstlers Thomas Kellner präsentierte Ihnen die wichtigsten architektonischen Wahrzeichen der Stadt Brasília auf eine außergewöhnliche und moderne, aber für Kellner typische Art und Weise.

Vor 50 Jahren erteilte der damalige brasilianische Präsident Juscelino Kubitschek den Auftrag eine Stadt zu bauen, wie sie die Welt noch nicht gesehen hatte. Gemeint war hiermit nicht nur eine Zukunft der Architektur, sondern auch eine sozialpolitische Utopie. Am 22. April 2010 wurde die Stadt Brasilia schließlich 50 Jahre alt. Diess war Anlass für Thomas Kellner, die modernistische Architektur Oscar Niemeyers zu untersuchen. Niemeyer, der in der Zeit des Bauhaus bei Le Corbusier gelernt hatte, war architekturhistorisch der Erste, der geschwungene Formen in Zement baute. Der englische Kurator und Mitautor des Ausstellungsbegleitbuches, Paul Wombell, verweist in seinem Text zu Recht auf den Zusammenhang zwischen dem Skelett aus Stadtplänen und den Kontaktbögen (Konstruktion bei Thomas Kellner).

Immer wieder entdeckte Kellner in den vergangenen Jahren weniger bekannte oder neue Bauwerke des heute fast 103-jährigen Architekten Niemeyer. Das als Weltkulturerbe geschützte Gerüst des Stadtplans wird seit der Entstehung Brasilias nicht verändert. Trotzdem entstehen in der schnell wachsenden Stadt mit ihren 14 Satellitenstädten fortlaufend neue Gebäude (so wurde 2007 beispielsweise die neue Nationalbibliothek eingeweiht).

Kellner arbeitet in Zyklen. Er experimentierte mit verschiedenen Bildsprachen, bis er schließlich zu seiner einzigartigen, multiperspektivischen und dekonstruktivistischen Bildsprache fand, die wir von den großformatigen Kontaktbögen der Monumente kennen. Der Ablauf seiner Shootings folgt stets einer zuvor in seinem Skizzenbuch festgelegten Choreographie, in der verschiedene Kürzel die einzelnen Kamerapositionen festlegen. Das Endprodukt ist hierbei kein bloßes statisches, festgeformtes Abbild des Gebäudes, sondern ein Mosaik aus hunderten Einzelbildern, die den visuellen Eindruck von Instabilität und Bewegung vermitteln.

Brasília - 50 anos de utopia moderna

12. September 2010 - 15. Januar 2011

Art Galerie, Siegen, Germany

 

17. Mai 2010 - 25. Juli 2010

ECCO, Brasília, DF, Brazil

Publikationen

Monografien

Art Galerie, Siegen, John Cleary Gallery, Houston, K4 galerie Werner Deller, Saarbrücken, Galerie Maurer, München, Schneider Gallery, Chicago, in focus Galerie, Burkhard Arnold, Köln (Hg.), Thomas Kellner. Dancing Walls 2003 - 2006, Siegen 10002007.

Galerie Vrais Rêves (Hg.), Thomas Kellner. Contacts 1997-2013, Lyon 10002014.

Kreis Düren (Hg.), Thomas Kellner FarbWelt 135-36. Kunstpreis des Kreises Düren, Düren 2010.

Karla Osorio Netto (Hg.), Thomas Kellner. Brasilia - 50 anos de utopia moderna, Brasilia 2010.

Karla Osorio Netto (Hg.), Thomas Kellner, Brasilia 15002010.

 

Ausstellungskataloge

Jean Arrouye, Un art d'imagination, in: Galerie Vrais Rêves (Hrg.), Thomas Kellner. Contacts 1997-2013, Lyon 10002014, 4–5.

André Corrêa do Lago, Thomas Kellner und die Herausforderung der Beziehung zwischen Fotografie und Architektur, in: Karla Osorio Netto (Hrg.), Thomas Kellner. Brasilia - 50 anos de utopia moderna, Brasilia 2010.

Elena Firsova (Hg.), PhotoVisa Krasnodar 2014. Around The World Thomas Kellner, Germany 2014.

Johann Haehling von Lanzenauer (Hg.), Raw Desires. Brutalism and Violent Structures, Berlin 2016.

Stefanie Scheit-Koppitz, Thomas Kellner. Seeing with and without Camera, in: Karla Osorio Netto (Hrg.), Thomas Kellner, Brasilia 15002010, 41–47.

Stefanie Scheit-Koppitz, Thomas Kellner. Mit oder ohne Kamera, in: Karla Osorio Netto (Hrg.), Thomas Kellner. Brasilia - 50 anos de utopia moderna, Brasilia 2010, 29–32.

Paul Wombell, Skelett, in: Karla Osorio Netto (Hrg.), Thomas Kellner. Brasilia - 50 anos de utopia moderna, Brasilia 2010, 15-19, 11-15 engl.

Frank Günter Prof. Dr. Zehnder, Von der Autonomie des Bildes, in: Kreis Düren (Hrg.), Thomas Kellner FarbWelt 135-36. Kunstpreis des Kreises Düren, Düren 2010, 23–29.

 

Sammelbände

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen e.V. (Hg.), Mitgliederverzeichnis 2012, Dortmund 2012.

André Corrêa do Lago, Thomas Kellner and the challenge of connection between Photography and Architecture, in: Karla Osorio Netto (Hrg.), Thomas Kellner, Brasilia 15002010, 13–15.

Ana María Matthei (Hg.), Al Limite. 10 años de arte contemporáneo, Santiago de Chile, Imprenta Maval 2013.

 

Zeitschriften und Magazine

Ana María Matthei, Thomas Kellner, in: Arte Global Al Limite, 8, 2011, 102–103.

Rosa Olivares, Arquitectura II. La mirada del artista = architecture II : the artist's view (= Exit : Imagen y cultura, 37), Madrid 2010.

Paul Wombell und Ana Queiroz, Exposicao Brasilia - 50 anos de utopia moderna, Thomas Kellner (Alemanha). Arte e cidade: simbolo, Mito e Utopia - Educacao e Cidadania, Material didactico para professores (= Ecco Educativo), Brasilia 2010.

 

Zeitungsartikel

Freddy Langer, Zersplitterte Sehenswürdigkeiten, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.03.18, R4.

Share