Nützliche InformationenNewsroom

Genius loci in Jekaterinburg

Genius loci zwei Siegener Bürger im Land der Zaren - Industriefotografie

„Kellner rekonstruiert die altgewohnte Umwelt, damit diese sowohl heute als auch in der Zukunft immer in Bewegung bleibt und stets neue Sichtweisen liefert.“ (Irina Chmyrewa, Kunstwissenschaftlerin, Russland)
 
In seinem Fotoprojekt „Genius Loci“ zeigt der Siegener Künstler Thomas Kellner eine neue Serie über die Industriearchitektur im Siegerland und im Ural. Diese beiden wichtigen Wirtschaftsräume verbindet eine gemeinsame Geschichte der Industriekultur, denn im 18. Jhd. hat der Siegener Georg Wilhelm Henning seine Heimat verlassen, um im russischen Ural die Städte Jekaterinburg und Perm zu gründen.
2013 begab sich Kellner deshalb auf die Spuren Hennings und fotografierte auf seine eigene Art und Weise ausgewählte Gebiete in Deutschland und Russland, um ihre Gemeinsamkeit, die Verarbeitung von Stahl und Metall, fotografisch festzuhalten. Seine Arbeiten zeigen die bisher wenig bekannte Verbindung zwischen Siegen und dem Ural sowie die Schönheit der jeweiligen Industriekulturen bereits im November in einer Ausstellung in Jekaterinburg. Danach wandert die Ausstellung weiter nach Moskau, Krasnodar, nach Pingyao in China und wieder zurück nach Siegen. Zusätzlich entsteht in Deutschland ein Buch, das auf 150 Seiten in wunderschönen Fotografien die Industriearchitektur der jeweiligen Gebiete präsentiert und Interessantes über das Eisenland Siegerland, die Herkunft Hennings und die Arbeit Kellners erzählt.
 
„Die Architektur ist wie ein Abschlusspunkt, der den künstlerischen Prozess vollendet und gleichzeitig ist er auch der Ausgangspunkt für eine neue künstlerische Reise des Betrachters – das ist Kellner.“ (Irina Chmyrewa, Kunstwissenschaftlerin, Russland)
 

Ausstellungsdaten

Thomas Kellner:Generius Loci, Zwei Siegener im Zarenland
14. November bis 15. Dezember 2013
Metenkow Haus für Fotografie, Jekaterinburg, Ural, Russische Föderation

Ein großer Empfang für Industriefotografie von Thomas Kellner in Jekaterinburg

Metenkov House Museum of Photography Jekaterinburg, RU

Metenkov House Museum für Fotografie, ist die Heimat des ehemaligen Fotografen Metenkov. Seit 1998 zeigt das Metenkov House internationale Ausstellungen in der ersten Etage, wo es immer einen Raum gibt, der der Geschichte des Gebäudes gewidmet ist.  Bis heute ist das Metenkov House Museum of Photography - ein multifunktionaler Kunstraum, der die Ausstellungsräume und den Fotoklub vereint. Metenkov Haus Museum für Fotografie trägt auf seiner Plattform die Anzahl der internationalen Projekte in der Fotografie, die Zusammenarbeit mit kulturellen Institutionen von Deutschland, Polen, Tschechien, Frankreich, und ihre Vertretungen in Russland.

 

Ich hoffe, das waren nützliche Informationen für Dich. Melde Dich gerne für meinen Newsletter an, um regelmäßig weitere Informationen zu erhalten. Für die Zusendeung von Pressmaterialine und druckfertigen Bildern sende mir gerne eine E-Mail.

Share