Blog

Corporate Art EJOT 1/4

Corporate Art EJOT 1/4

Geschichte des Unternehmens

EJOT ist eine mittelständische Unternehmensgruppe, die sich auf Verbindungstechnik in der Automobil- /Zulieferindustrie und Elektroindustrie spezialisiert. Der Hauptsitz befindet sich in Berghausen bei Bad Berleburg im Kreis Siegen Wittgenstein. Blickt man auf die Geschichte des Unternehmens zurück, ist die rasante Entwicklung des Unternehmens nicht zu übersehen.
Adolf Böhl gründete im Jahr 1922 das gleichnamige Unternehmen in dem kleinen Dorf Berghausen. Nach dem Tod von Böhl 1960 übernahm sein Neffe Hans Werner Kocherscheidt das Unternehmen. 1965 wurde die Schraubenfabrik Eberhard Jaeger bei Bad Laasphe übernommen. Die Anfangsinitialen von Eberhard Jaeger waren die Namensgeber der Firma EJOT.
In den 1970er Jahren wurde mit dem Start der Kunststoffproduktion die bereits begonnene Diversifizierungsstrategie fortgesetzt. Neben Spritzgussteilen werden auch technisch hochwertige Verbindungselemente aus Kunststoff/Metall-Verbund hergestellt. Bis Ende der 1970er Jahre wurde die Produktpalette um Elemente zur Wärmedämmung von Festbauten erweitert. EJOT entwickelt sich auf diesem Gebiet zu einem Marktführer und deckt ca. 80 % des deutschen Bedarfs ab. Mit der Erfindung der PT®-Schraube erreichte das Unternehmen Ende der 1970er Jahre eine der wichtigsten technologischen Innovationen, eine selbstschneidende Schraube für Thermoplaste, welche sich rasant zum marktführenden Produkt entwickelte.
In den 1980er expandierte der Vertrieb nach Großbritannien, Norwegen und Frankreich, sowie nach Russland, USA, VAE, Mexiko und China. Mittlerweile gibt es 35 Gesellschaften in 33 verschiedenen Ländern. EJOT beschäftigt weltweit ca. 3800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben den deutschen Produktionsstandorten in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Tambach-Dietharz produziert EJOT in China, Brasilien, Großbritannien, Mexiko, Polen, Schweiz, Taiwan, Türkei, USA und Finnland. Darüber hinaus hat das Unternehmen zahlreiche Vertriebsgesellschaften rund um den Globus.
Mit dem Tod von Hans Werner Kocherscheidt im April 2017 verlor EJOT seinen Gründer, der mit hohem persönlichem Engagement und unternehmerischem Weitblick die EJOT-Gruppe mit 3.850 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro formte.

 

 

Firmenphilosophie

EJOT verfolgt allerdings auch eine bestimmte Philosophie. Sie sind sich als Firma und Unternehmen der Verantwortung bewusst, die sie für ihre Mitarbeiter, Kunden und das Umfeld tragen. Daher verfolgt EJOT auch zukunftsorientierte Ideen. Besonders setzen sie sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein.  Dafür ist das Unternehmen 2011 mit dem Gütesiegel „audit berufundfamilie“ der berufundfamilie Service GmbH ausgezeichnet worden. 2014 bzw. 2017 wurde das Engagement auf diesem Gebiet durch die Re-Auditierung bestätigt. Flexible Arbeitszeiten gehören ebenso dazu wie Ferienfreizeiten für Mitarbeiterkinder, ein Kontakthalteprogramm für Elternzeitler oder externe Beratungsangebote zu unterschiedlichen Problemsituationen. Damit beweist das Unternehmen, wie wichtig ihnen das Wohl ihrer Mitarbeiter ist und bieten ihnen ein vorbildliches Arbeitsumfeld an.
Des Weiteren steht EJOT auch für regionales Sponsoring und Engagement. Das Unternehmen ist zum Beispiel der Hauptsponsor beim Triathlon Verein EJOT Team TV-Buschhütten, die in der 1.Bundesliga vertreten sind. Daher gibt es für die Unternehmensgruppe keinen Verlust der regionalen Verbundenheit trotz internationaler Expansion.
Neben den sozialen Aspekten ist sich EJOT auch in ihrer Rolle für die Umwelt und Ökologie bewusst. Ihre Produkte helfen ihnen dabei, diese Ziele zu erreichen, denn Schrauben sind grundsätzlich lösbare Produkte und können daher genau wie die Bauteile recycelt werden. Durch den Einsatz innovativer Produkte kann zudem die Materialstärke reduziert werden. Dies ist im Automobilbau besonders wichtig, weil es nicht nur Rohstoffe spart, sondern durch die Leichtbaustruktur auch sehr effektiv der Kraftstoffverbrauch gesenkt wird.
Wie man an Hand der Beispiele sehen kann, zeichnet sich EJOT durch ein verantwortungsbewusstes Handeln und Engagement aus. Aufgrund ihrer Vorbildfunktion möchte EJOT sowohl für Kunden als auch für ihre Mitarbeiter ein transparentes und nachhaltiges Unternehmen darstellen. Ihre Leistung basiert auf höchster Qualität und konnte so zu einem angesehenen Unternehmen im Bereich der Verbindungstechnik werden. Diese Position will EJOT auch in Zukunft halten und ausbauen.

 

Perspektive

Nachhaltigkeit ist auch für die Zukunftsperspektive des Unternehmens ein wichtiger Aspekt. Daher arbeitet EJOT dauerhaft an der Weiterentwicklung ihrer Produkte, um sie noch besser und nachhaltiger zu gestalten. Denn die kontinuierliche Verbesserung des Produktionsprozesses ist nicht nur ein Wirtschaftsfaktor, sondern auch ein Umweltfaktor. Die stetig verbesserten Produkte sollen die Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren, um so den Umweltschutz kontinuierlich zu gewährleisten.
Auch in der Baubranche ist EJOT Vorreiter. Einerseits werden ihre Produkte zur Befestigung von regenerativen Energiesystemen wie Photovoltaik eingesetzt, andererseits tragen ihre Dübel zur Dämmung von Gebäuden bei. Die Umweltproduktdeklaration (EPD) für Befestigungssysteme, Unterkonstruktionssysteme und Konstruktionsgewindeschrauben wird ständig weiterentwickelt und aktualisiert.

Kontakt

EJOT Holding GmbH & Co. KG
Im Herrengarten 1
DE 57319 Bad Berleburg
Deutschland
+49 2751 5290
info@ejot.com
www.ejot.de

 

Autor

Simranjit Kang, 21.09.1998 Jalandhar/Indien
Literature-, Culture- und Media Studies
Praktikum: August, September 2021
Basketball, Kultur, The Office

 

Share