ArtistPublications

infotip 2003-01

Infotip, Siegen 2003-01: Thomas Kellner, Monumente international

Thomas Kellner mit Ausstellungen in New York, Chicago und Portland
 

Thomas Kellner, Jahrgang 1966, geboren in Bonn und seit 1989 in Siegen beheimatet, gehoert zur Zeit zu den erfolgreichsten Kuenstlern der Region. Seit die Staedtische Galerie Iserlohn den Startschuss fuer seine Ausstellung „Monumente“ mit begleitendem Buch gab und auch die Kulturabteilung der Stadt Siegen die Ausstellung im Herbst 2001 in der Staedtischen Galerie Haus Seel zeigt, touren Kellners Bilder durch Deutschland und Europa.
 

Durch ein Meeting in Houston, Texas gelang ihm 2002 der entscheidende internationale Durchbruch. Einen vorlaeufigen Hoehepunkt erfahren seine Bilder in diesem Monat in New York. Kellners Monumente werden dort im Stadtteil Soho von der renommierten Galerie Rosenberg & Kaufman Fine Arts Ltd. von Ende Januar bis Anfang Maerz gezeigt. Zu sehen sein werden dort neben aelteren Bildern der Anfangszeit und einigen Motiven aus Siegen, vor allem neuere Arbeiten die 2002 in Muenchen, Cardiff, Wales und England entstanden sind. Ab Ende Februar sind die Bilder dann zeitgleich zur Ausstellung in New York auch bei der Schneider Gallery in Chicago und ab Maerz beim zweitgroessten Festival fuer Fotografie „PhotoAmericas“ in Portland, Oregon zu sehen. Man darf gespannt sein, was diese Ausstellungen im amerikanischen Raum weiterhin fuer Konsequenzen fuer seine Karriere haben.
 

In Europa hat es fuer Thomas Kellner weitere Erfolge gegeben. So wurde seine Ausstellung  bereits letzten Sommer in Birmingham, England gezeigt und er daraufhin zunaechst von der Stadt Cardiff in Wales beauftragt, ein Staedteportraet zu fotografieren. Ein weiterer Auftrag fuer die Stadt Birmingham steht noch aus, allerdings gehen neben Cardiff auch Birmingham, Bristol und Oxford in das Finale um die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2008. In diesem Zusammenhang darf er leider nur fuer eine Stadt ins Rennen gehen. Fuer Bristol fotografiert Martin Parr und in Birmingham war man mit Mark Power im Gespraech. Alle vier Serien werden voraussichtlich 2003 als Ausstellung und Buch zusammengefasst und in London gezeigt. In Cardiff scheint aber bereits jetzt klar zu sein, dass Kellners Staedteportraet als Buch in limitierter Auflage verlegt wird.
 

Kunst im Netz & KunstnetzNRW

Wenn man dann doch nicht nach New York, Cardiff, London oder Chicago fliegen moechte, um Thomas Kellners Bilder zu sehen, so sollte man sich auf eine virtuelle Reise begeben. In regelmaessigen Abstaenden veranstaltet das Kultursekretariat Guetersloh die Ausstellung „UEbersicht“. In diesem Jahr findet diese Ausstellung nicht als reale Gruppenausstellung, sondern als Netzprojekt in den ueber 50 beteiligten nicht theatertragenden Staedten teil. So werden einige wenige Bilder im Schaufenster der Staedtischen Galerie zu sehen sein und die gesamte Auswahl fuer die Ausstellung unter http://www.kunstnetznrw.de im Internet und die besten kuenstlerischen Arbeiten aus den beteiligten Staedten in Nordrheinwestfalen. Dort findet man auch einen Link auf www.tkellner.de, wo Thomas Kellner im Laufe des Januars seine neue Internetpraesenz vorstellt.

De Knuydt, P., 2003. Infotip 1/2003. p.1.

>>> cover image: Pier Head Building Cardiff 2002

Share