Artist Thomas KellnerPublications

„4 Gramm Lochkorn“, Galerie Nei Liicht, 1996 Armin Dinn: Thomas Kellner Dying Nature"

Armin Dinn, in: „4 Gramm Lochkorn“,Galerie Nei Liicht, Dudelange, Luxembourg, exhibition catalogue, 1996) Thomas Kellner "Dying Nature"

Lang, D., 1996. Axel Mugge, Anja Wernze, Thomas Kellner, Nele Bäumer, 4 Gramm Lochkorn. In: D. Lang, 3 x Siegen, Düdelingen.

 

Dying Nature

Fuer die Serie „Dying Nature“ begann fuer Thomas Kellner die Konzeptarbeit schon mit der Wahl der Kamera. Um mit marktueblichen Kameras nicht automatisch deren konventionalisierte Blickweise zu uebernehmen, baute er eigens fuer dieses Projekt Lochkamera. Die Aufnahmen von toten Baeumen erreichen gerade dadurch eine aussergewoehnliche Kraft, dass sie keine Abbildgenauigkeit anstreben. Die Referenz zum Fotografierten wird mit dem deutlichen Hervortreten des Mediums noch gesteigert, und der Symbolcharakter sterbender Pflanzen verdichtet sich.
 

Die Serie „Sixtorama 1-20“ stellt den kompositorischen Aspekt des fotografischen Prozesses in den Vordergrund, und stellt gleich mehrere Sichtweise auf das Fotografierte nebeneinander, was zur Folge hat, dass Sehmoeglichkeiten miteinander konkurrieren und der Betrachter der Zerstueckelung des Ganzen bewusst entgegensteuern muss, um sich „ein Bild zu machen“.

(Armin Dinn, aus: „4 Gramm Lochkorn“,Galerie Nei Liicht, Dudelange, Luxembourg, exhibiton catalogue, 1996)

>>> Gorges du Regalon (left and right page)

>>> Dying Nature

>>> Sixtoramas

Share